Hamburger Träger aktiv Bereich Migration und Integration, Träger Hamburg Beratung und Qualifizierung Migranten, Weiterbildung und Beratung Migranten Hamburg, Institutionen Weiterbildung und Beratung Migranten und Geflüchtete in Hamburg

Children for Tomorrow

Kurzprofil

„Children for Tomorrow“ ist eine gemeinnützige Stiftung mit dem Ziel, Kinder und Familien, die Opfer von Krieg, Verfolgung und organisierter Gewalt geworden sind, Hilfe anzubieten. Die Stiftung wurde 1998 von Stefanie Graf gegründet und unterhält Projekte in Uganda und Eritrea. In Hamburg fördert die Stiftung die "Flüchtlingsambulanz für Kinder und Jugendliche" am UKE.

Zielgruppe(n)

Flüchtlingskinder – und jugendliche

Adresse der Geschäftsstelle/Zentrale

Children for Tomorrow

Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf

Martinistraße 52

Kinderweg 1

Gebäude O 44

20246 Hamburg

 

Telefon: +49 (0)40 4719308-0

Fax: +49 (0)40 4719308-25

Email: hermes@children-for-tomorrow.de

Homepage: www.children-for-tomorrow.de

Migrationsspezifische Arbeitsfelder/Projekte

Ein Schwerpunkt der Flüchtlingsambulanz besteht in der
psychotherapeutischen Behandlung von Traumafolgestörungen und damit
verbundenen Symptomen, wie zum Beispiel Ängsten, Schlafstörungen und
Depressionen. Ein Team aus Ärzten, Psychologen, Psychotherapeuten,
Kunsttherapeuten, Pädagogen und Dolmetschern hat es sich zur Aufgabe
gemacht, den seelischen Wiederaufbau dieser Kinder zu fördern, die sonst
durch das medizinische Versorgungsnetz fallen würden.

Für jeden Patienten wird ein individueller Therapieplan erarbeitet.
In der Behandlung können tiefenpsychologische, verhaltenstherapeutische
und kunsttherapeutische Verfahren zum Einsatz kommen.