Hamburger Träger aktiv Bereich Migration und Integration, Träger Hamburg Beratung und Qualifizierung Migranten, Weiterbildung und Beratung Migranten Hamburg, Institutionen Weiterbildung und Beratung Migranten und Geflüchtete in Hamburg

Handwerkskammer Hamburg

Kurzprofil

Die Handwerkskammer - eine Körperschaft des öffentlichen Rechts - ist die Selbstverwaltungsorganisation des Handwerks. Sie vertritt die Interessen aller selbstständigen Handwerker, deren Mitarbeitenden und Auszubildenden in Hamburg. Die Handwerkskammer Hamburg versteht sich dabei als Dienstleistungsunternehmen des Handwerks für das Handwerk. Von den rund 15.000 registrierten Handwerksbetrieben in Hamburg haben 25 % einen Inhaber mit ausländischem Pass.
Von den Auszubildenden 2016 im Hamburger Handwerk, die ihren Schulabschluss in Hamburg gemacht haben, geben fast 30 % an, einen Migrationshintergrund zu haben.

Zielgruppe(n)

Jugendliche und Erwachsene mit Interesse an einer Ausbildung, Beschäftigung oder Selbständigkeit im Handwerk

Adresse der Geschäftsstelle/Zentrale

Holstenwall 12

20355 Hamburg

 

Telefon: 040 35905-0

Fax: 040 35905-208

Email: info@hwk-hamburg.de

Homepage: www.hwk-hamburg.de

Migrationsspezifische Arbeitsfelder/Projekte

IQ Projekt „Mission Zukunft“

Das Angebot richtet sich an zugewanderte Handwerkerinnen und Handwerker, die ihren ausländischen Berufsabschluss anerkennen lassen möchten. Das Beratungsteam führt zur passgenauen Qualifizierung in Hamburg und zeigt berufliche Perspektiven auf. In Zusammenarbeit mit Betrieben, Innungen und Weiterbildungsanbietern werden Teilnehmende berufsbezogen beraten, in Anpassungs- und Nachqualifizierungen im Hamburger Handwerk vermittelt und bei Bedarf begleitet. Das IQ Projekt bietet 3 Module an:

 

Weitere Informationen zu Mission Zukunft unter missionzukunft.elbcampus.de 

 

 

IQ Projekt „Brücke ins Handwerk – Servicestelle für Handwerksbetriebe und Innungen"

Große Unternehmen haben längst ein professionelles Diversity-Management oder eine internationale Personalstrategie. Wer als kleiner oder mittelständischer Handwerksbetrieb ebenfalls zugewanderte oder geflüchtete Fachkräfte einstellen möchte, bekommt Unterstützung: Das IQ Projekt „Brücke ins Handwerk“ der Handwerkskammer Hamburg ist eine Servicestelle für Handwerksbetriebe und Innungen. Das Modellprojekt bietet praxisnahe Beratung und Unterstützung bei der Einstellung und Beschäftigung von Zugewanderten. Weitere Informationen unter www.hwk-hamburg.de/brueckeinshandwerk

 

Projekt InA

Beratung von Schülern und Jugendlichen – gezielt mit Migrationshintergrund – zur Berufsorientierung in einem Handwerksberuf und Unterstützung bei der Lehrstellensuche. Weitere Informationen finden Sie hier