KOM gemeinnützige Gesellschaft für berufliche Kompetenzentwicklung mbH, KOM gGmbH

Kurzprofil

Die KOM gGmbH hat es sich zum Ziel gesetzt, mit ihren Angeboten Teilnehmenden eine verbesserte Basis für deren berufliche Integration zu schaffen. Die KOM verfügt über Erfahrungen in der überbetrieblichen Ausbildung (BAE), im Bereich Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BVB), bei der Durchführung von Arbeitsgelegenheiten und in der Sprachqualifizierung (Integrationskurse, B2-Deutsch für den Beruf mit branchenorientierten Angeboten, Alphabetisierung).

Zielgruppe(n)

Erwerbslose, Jugendliche mit/ohne Schulabschlüsse/n, Erwachsene, Migrant/innen

Adresse der Geschäftsstelle/Zentrale

KOM gGmbH
Wendenstraße 493
20537 Hamburg

Telefon: 040-319 91 60 11
Fax: 040-319 91 60 40
Email: nada.lopes@remove-this.kom-bildung.de
WWW: www.kom-bildung.de

Migrationsspezifische Arbeitsfelder/Projekte

Qualifizierung

DeuFöV- Berufsbezogene Sprachförderung gem. § 45a des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Basismodul B1

Basismodul B2

Kontakt:  Frau Kerstin Chu,  Tel. 040 31991 60 12

 

BC Individuell - BerufsCoaching und Deutsch für den Beruf (B2)

für Personen mit besonderem Unterstützungsbedarf bei der Arbeitsmarktorientierung und in Vorbereitung auf die Erlangung des B2-Zertifikats

Kontakt:  Frau Andrea Stohl,  Tel. 040 319 91 60 10

 

alpha MOIN und MOIN

begleitendes Angebot für Teilnehmer an Integrationskursen zur Vertiefung der Deutschkenntnisse, Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, persönliche Berufswegeplanung

Kontakt:  Frau Andrea Stohl,  Tel. 040 31991 60 10

 

Alphabetisierung
Diese Maßnahme wird in Zusammenarbeit mit der Behörde für Schule und Berufsbildung durchgeführt.
Die Teilnehmenden lernen, die wichtigsten und häufigsten Wörter richtig zu schreiben, alltägliche Texte sicher zu lesen, mit Fahrplänen und Gebrauchsanweisungen umzugehen, Formulare und Fragebögen zu verstehen und auszufüllen.

Kontakt:  Frau Christine Biskamp,  Tel. 040 31991 60 29

 

NO(N)-Stop weiterlernen

Überbrückendes Angebot nach der Teilnahme am Integrationskurs zur Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt oder um die Wartezeit auf den nächsten Sprachkurs sinnvoll zu nutzen.

Kontakt:  Frau Marion Riddering,  Tel. 040 31991 60 21