berufliche Weiterbildung, Kursangebot berufliche Weiterbildung, berufliche Qualifizierung, Qualifzierung für Migranten, Weiterbildung Zuwanderer, Qualifizierung Flüchtlinge, Hamburg

Socialcoaching für Flüchtlinge ab Sprachlevel B1 oder guten Englisch Kenntnissen

Kategorien:   Allgemein berufsvorbereitend/BWT, Berufsbezogene Kurse

Anbieter:   TERTIA

Flüchtlinge sind nicht nur aufgrund der Fluchtsituation belastet, sondern für sie ergeben sich vielfältige Herausforderungen im deutschen Alltag, die sie schwerlich allein bewältigen können. Diese sind nicht nur auf Sprachbarrieren zurückzuführen. So kann die Fluchtsituation beispielsweise Vorbehalte bzw. eine Abwehrhaltung gegenüber Behörden/öffentlichen Einrichtungen auslösen. Der Coach bietet dann die notwendige Unterstützung und Sicherheit im Umgang mit diesen Institutionen.

Gemeinsam mit dem Coach werden alle Erfordernisse des Alltags in den Blick genommen, um „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu leisten. Prämisse ist, dass die Flüchtlinge nicht schon die „erste Hürde“ nehmen müssen, eine Beratungsstelle aufzusuchen: Der Berater kommt zu ihnen und bietet seine Begleitung an. Wenn möglich, beherrschen die Coaches auch die Landessprache des Flüchtlings.

Ziel des Socialcoachings ist die nachhaltige Aktivierung der Flüchtlinge. Sie sollen bei der Bewältigung von persönlichen Problemen unterstützt werden. Die intensive Betreuung / Begleitung (von bis zu 9 Monaten) soll den Flüchtlingen eine soziale und berufliche Integration ermöglichen.

Das Angebot ist Modular aufgebaut. Der Umfang der Teilnahme kann entsprechend der Handlungsbedarfe, die sich bei dem einzelnen Kunden ergeben haben, inhaltlich und zeitlich individuell gestaltet werden. Im Rahmen des AVGS findet ein regelmäßiger Austausch zwischen TERTIA und dem Bedarfsträger statt.

Inhalt:

Modul 1 ist ein Pflichtmodul. Die übrigen Module können wahlweise kombiniert oder auch einzeln gewählt werden

  • Modul 1: Motivation zur Veränderung / Überzeugung zur Inanspruchnahme eines Hilfeangebots (max. 12 Einheiten)
  • Modul 2: Reaktivierung und Aufbau von Tagesstrukturen  (max. 30 Einheiten)
  • Modul 3: Krisenintervention  (max. 40 Einheiten)
  • Modul 4: Alltagshilfen  (max 20. Einheiten)
  • Modul 5: Umgang mit Suchtproblematiken  (max. 70 Einheiten)
  • Modul 6: Unterstützung im Integrationsprozess - Bewerbungstraining  (max. 20 Einheiten)

Umfang: bis zu 9 Monate max. 162 Einheiten

Kosten: Kostenlos über den AVGS-MAT gem. §16 Abs. 1. SGB II i.V. §45 Abs.1 Satz 1 Nr. 1 SGB II

Zielgruppe(n): Das Socialcoaching eignet sich für Flüchtlinge aller Altersklassen, insbesondere auch für unbegleitete Jugendliche. Bei der Zielgruppe der Flüchtlinge können sich folgende Problemlagen ergeben, die eine Arbeitsaufnahme verhindern:

  • Mangelnde Mobilität
  • Motivationsdefizite
  • Fehlende Sozial- und Sprachkompetenz
  • Aufenthaltsrechtliche Probleme
  • Psychische Problemlagen
  • Suchtproblematiken
  • Straffälligkeit

Beratungssprachen: Deutsch - Englisch

Dauer: individuell, s. Beschreibung

Preis: AVGS

Zusätzliche Informationen

Kursort: Wendenstraße 29, 3. Etage, 20097 Hamburg

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 bis 16:30 Uhr

Telefonische Terminvereinbarung für ein Informationsgespräch
unter 040 790 29 21- 40

Ihre Ansprechpartner sind  Paola Binello und Christina Lorenz

weitere Informationen unter: www.tertia.de

Zurück zur Übersicht