B2 Berufssprachkurs (DeuFöv) - Gewerbe/Technik (Schwerpunkt GIS)

Kategorien:Fachsprache, Berufsbezogene Sprachförderung

Anbieter: IBH e.V.

 

Ziel des dreimonatigen Gewerbe-Technik Kurs ist es, den Teilnehmenden den Einstieg in eine Weiterbildung in den Bereichen Geoinformationssysteme (GIS) und Geodatenverarbeitung bzw. den Weg in den Arbeitsalltag zu erleichtern.

Inhalt:

Im Spezialsprachkurs greifen fachliche und kommunikative Komponenten ineinander. Die Teilnehmenden erhalten berufsfeldspezifische, sprachliche Kompetenzen, die gezielt auf den Arbeitsalltag und/oder die nächsten (Weiter-)Bildungsschritte ausgerichtet sind. Dazu gehört eine Kombination aus GIS-Fachunterricht und themenbezogenem Sprachunterricht, der in drei Themenblöcke unterteilt ist. In jedem Block findet eine GIS- Praxiswoche statt, in welcher der/die Sprachdozent*in unterstützend den Teilnehmenden zur Seite steht.

 

Zielgruppe:

  • In der BRD lebende Ausländerin oder Ausländer
  • In der BRD lebende EU-Bürgerin oder EU-Bürger
  • Deutsche oder Deutscher mit Migrationshintergrund

Teilnahmevoraussetzung:

  • Aktuelles B1-Zertifikat oder einen Einstufungstest (beim IBH durchgeführt)
  • Berechtigung für einen berufsbezogenen Deutschsprachkurs- Spezialmodul Gewerbe/Technik
  • Wohnsitz in Norddeutschland

Abschluss: Teilnahmebescheinigung

 

Datum: 01.08.2022   bis   24.10.2022

Dauer: 3 Monate (300 Stunden)

Preis: kostenlos bei Förderung, bei Selbstzahlung Preis auf Anfrage

Zusätzliche Informationen

Weitere Starttermine in 2022:

01.11.22 - 31.01.23

Kursort: Bildungszentrum Eilbek,  Conventstraße 14,  22089 Hamburg - Eilbek

Kurszeiten: Mo., Di., Mi., Do. und Fr.  08:30 - 12:45 Uhr

Kontakt: Mo - Fr: 9:00 - 14:00 Uhr

Fenja Storjohann,  Tel.: 040/2530625 28,  fenja.storjohann@remove-this.ibhev.de

 

Auszubildende und Personen, die sich im Anerkennungsverfahren ihres im Ausland erworbenen Berufsabschlusses befinden, erhalten ihre Berechtigung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Die Teilnahme an der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer generell kostenfrei. Beschäftigte Personen sind ggf. kostenbeitragspflichtig.

Zurück zur Übersicht