Hamburger Träger aktiv Bereich Migration und Integration, Träger Hamburg Beratung und Qualifizierung Migranten, Weiterbildung und Beratung Migranten Hamburg, Institutionen Weiterbildung und Beratung Migranten und Geflüchtete in Hamburg

KoALA e.V. - Kooperation Arbeiten, Lernen und Ausbildung

Kurzprofil

KoALA e.V. bietet als sozialer Beschäftigungsträger für förderbedürftige Menschen verschiedene Beschäftigungs-, Qualifizierungs-, Vermittlungs- und Ausbildungsprogramme an, um soziale und berufliche (Re-) Integration zu unterstützen. Auch die Arbeit mit Geflüchteten gehört bereits seit einigen Jahren zum Aufgabenspektrum von KoALA e.V., sei es durch geförderte Beschäftigung in Kleiderkammern, durch Ausbildungsbegleitung neu zugewanderter Jugendlicher oder durch Deutschkurs-Angebote für Geflüchtete. KoALA e.V. ist gut vernetzt im Bezirk und auf lokaler Ebene mit Institutionen, Verbänden, Beratungsstellen und Behörden und versammelt in seiner erfahrenen Belegschaft umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Beschäftigung, Qualifizierung, Ausbildung, Projektentwicklung und Stadtteilarbeit.

Zielgruppe(n)

Insbesondere Menschen aus dem sog. Rechtskreis SGB II, z.B. Langzeitarbeitslose, Menschen mit besonderem Unterstützungs- und Förderbedarf in den Bereichen Ausbildung, berufliche Orientierung und Qualifizierung.

Adresse der Geschäftsstelle/Zentrale

KoALA e.V.

Kleine Rainstraße 29

22765 Hamburg-Altona

 

Telefon: 040 39 88 84 0

Fax: 040 39 88 84 44

Email: verwaltung@koala-hamburg.de

Homepage: www.koala-hamburg.de

Migrationsspezifische Arbeitsfelder/Projekte

MOIN: Motivieren, Integrieren, Orientieren

  • Kompetenzfeststellung
  • Lernbegleitung zum Integrationskurs
  • Sprachförderung
  • Berufliche Orientierung
  • Bewerbungstraining
  • Praktikumsvermittlung und -betreuung

Zielgruppe: begleitendes Angebot für Integrationskursteilnehmerinnen und -teilnehmer

 

Durchführung im Auftrag von Grone-Netzwerk und im Verbund mit Grone-BZQI, Internationaler Bund, und Aqtivus, gefördert durch das Jobcenter team.arbeit.hamburg

 

Betriebliche Integrationsbegleitung

Unterstützung neu zugewanderter Jugendlicher an Hamburger Berufsschulen:

  • Sprachförderung
  • Lernvertiefung
  • Praktikumsvermittlung- und betreuung
  • Alltagsbewältigung
  • Konfliktbewältitgung
  • Entwicklung und Gestaltung außerschulischer, integrationsfördernder Angebote

Zielgruppe: Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler an Hamburger Berufsschulen

 

Durchführung in Kooperation mit passage gGmbH, gefördert durch das HIBB

 

Ausbildungsbegleitung

  • Vermittlung in Ausbildung
  • Begleitung und Unterstützung während der Ausbildung
  • Vernetzung von Ausbildungsbetrieb, Berufsschule, Elternhaus u.a.
  • Förderunterricht

Zielgruppe: Sozial benachteiligte und besonders lernschwache Jugendliche, neu zugewanderte Jugendliche

 

Bildungsbegleitung im Ausbildungsgang Berufsqualifizierung (BQ)

Coaching und Beratung für Schülerinnen und Schüler an der Berufsfachschule für Gastgewerbe G11 während des 1. Ausbildungsjahres.

 

Zielgruppe: schulpflichtige Jugendliche mit Wohnsitz in Hamburg, die trotz Ausbildungsreife und mehrfachen Bewerbungsversuchen im jeweiligen Berufsfeld keinen Ausbildungsplatz in einem Betrieb gefunden haben

 

Durchführung als Kooperationspartner an der Berufsfachschule G11, gefördert durch das HIBB

 

Coaching und Beratung zum Thema Ausbildung für neu zugewanderte Jugendliche

  • Angebot für Betriebe, Berufsschulen, Pädagogen etc. rund um Fragen der Betreuung, Begleitung und Unterstützung von neu zugewanderten Jugendlichen
  • Multiplikatorenschulungen
  • Informationen über Beratungs- und Unterstützungsangebote