Qualifizierung zur Herstellung von Hackfleisch/zur Bearbeitung von Fleisch

Kategorien:Berufliche Weiterbildung,

Anbieter: ASM e.V.

 

Hackfleisch herzustellen ist in Deutschland in der Regel nur denjenigen erlaubt, die eine Meisterprüfung bestanden haben. In Kooperation mit der Fleischerfachschule Hamburg und der Fleischer-Innung bietet asm einen Lehrgang an, der erfolgreiche Absolventen dazu berechtigt, ohne Meisterbrief Hack- und Scheibenfleisch zu verarbeiten und zu verkaufen.

 

Inhalt: Der Schwerpunkt der 176 Unterrichtsstunden liegt auf dem Gebiet der Hygiene.

 

Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an Personen mit Migrationshintergrund, die im Lebensmitteleinzelhandel selbstständig sind und an Arbeitslose mit Erfahrung im Lebensmitteleinzelhandel. Der Kurs ist auch für Teilnehmer geeignet, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

 

Abschluss: Wer die Prüfung besteht, erhält auf Antrag eine Ausnahmebewilligung und kann in einem Betrieb selbst Hackfleisch und Scheibenfleisch herstellen und verkaufen ohne einen Meisterbrief zu haben.

 

Dauer: 176 UE

Preis: 2130,- €

Zusätzliche Informationen

In der Regel ein Kurs im Jahr. Starttermin bitte anfragen.

Kurszeit: Montags und mittwochs von 15:30 - 20:00Unterricht mit praktischen Einheiten findet in den Abendstunden und an Sonnabenden statt.

Kursort:  Fleischerfachschule, Angerstraße 4, Hamburg-Hohenfelde

 

Informationen und Anmeldung: asm e.V.,  Gürkan Makas, Telefon: 040- 361 38-705 oder per E-mail: guerkan.makas@remove-this.asm-hh.de

 

Die Gebühren für den Lehrgang betragen 2130 Euro inkl. der Prüfungsgebühren. Bei entsprechenden Voraussetzungen können rund 30 Prozent der Kosten über den Weiterbildungsbonus erstattet werden. Bei der Beantragung der Ermäßigung sind ASM-Mitarbeiter behilflich.

Zurück zur Übersicht