Vorbereitung auf die externe Eignungs-/ Kenntnisprüfung ausländischer Pflegefachkräfte

Kategorien:Anpassungsqualifizierung, Berufliche Weiterbildung

Anbieter: MaxQ im Berufsfortbildungswerk

 

Mitarbeiter/innen die in ihrem Heimatland einen qualifizierten Abschluss in der Krankenpflege erworben haben, arbeiten häufig als an- und ungelernte Mitarbeiter/innen in Pflegebetrieben. Auch finden arbeitssuchende ausl. Pflegefachkräfte häufig keine Anstellung. 

Diese Mitarbeiter/innen/ Arbeitssuchende können über ein strukturiertes Anerkennungsverfahren nach Ablegen einer Eignungs-/Kenntnisprüfung eine in Deutschland gültige Anerkennung ihres pflegerischen Berufsabschlusses erwerben. Der Kurs wird berufsbegleitend in Intensivwochen und Blocktagen organisiert.

Inhalt:

  • Allg. fachliche Grundlagen, Pflegeprozess
  • Schriftliche und mündliche Berichterstattung
  • Fachliche Vertiefung Medizin, Pflegetechniken
  • Pflegeplanungen
  • Vertiefung spezifischer Krankheitsbilder

520 Unterrichtseinheiten Theorie und 280 optionales Praktikum.

 

Zielgruppe: Ausländische Pflegefachkräfte, die in Hamburg bisher nicht anerkannt sind.

Zugangsvoraussetzung:

  • eine nicht in Deutschland erworbene Berufsanerkennung zur/m Krankenschwester/pfleger
  • die Genehmigung seitens der Sozialbehörde, eine Kenntnisprüfung zur Anerkennung des Berufsabschlusses abzulegen (Defizitbescheid)
  • B2

Abschluss: Im Anschluss an den Kurs findet eine Anerkennungsprüfung der Sozialbehörde statt. Die praktische Prüfung wird im eigenen Betrieb bzw. in der Stationären-, Akut- oder Langzeitpflege stattfinden.

 

Datum: 05.07.2022   bis   20.02.2023

Dauer: 10 Monate

Preis: Bildungsgutschein

Zusätzliche Informationen

Diese Qualifizierung ist ein dauerhaftes Angebot, sie wird 2 – 3x jährlich angeboten.

Weitere Starttermine in 2022:

  • 21.11. - 13.10.2023

Kurszeit: Berufsbegleitend: Einzelne Tage, 2-Tage-Blöcke, Intensivwochen (Montag bis Freitag), 08:00 – 15:00 Uhr

Kursort: Wendenstraße 29, 20097 Hamburg

 

Persönliche Beratungsgespräche nach vorheriger Terminabsprache.

Kontakt: Carola Hain,  Tel: 4100 9210,  E-Mail: hamburg@remove-this.maxq.net

Kosten: Eine Förderung über Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit Hamburg ist möglich.

 

Flyer zum Dowload.

Zurück zur Übersicht