Projekt Mento - Grundbildung und Alphabetisierung in der Arbeitswelt

Ziel von MENTO ist es, betriebliche Mentor*innen auszubilden, damit sie Menschen mit Schreib-, Lese- oder Rechenschwäche (funktionale AnalphabetInnen) an ihrem Arbeitsplatz ansprechen und sie für die Teilnahme an Fortbildungen ermutigen.

Das Besondere: Sämtliche Mentor*innen sind selbst Mitarbeitende in den Betrieben, idealerweise Betriebsräte oder Vertreter von Interessensgruppen und können dadurch auf Augenhöhe betroffene KollegInnen ansprechen und über Weiterbildungsangebote informieren.

Das Projekt MENTO

  • informiert über funktionalen Analphabetismus in der Arbeitswelt
  • berät gezielt betriebliche Akteure in Schleswig-Holstein und der Metropolregion Hamburg
  • baut regionale Mentor*innennetzwerke auf
  • führt Mentor*innen-Schulungen durch
  • betreut und berät die MentorInnen auch darüber hinaus
  • organisiert regionale Treffen zum Erfahrungsaustausch
  • entwickelt Bildungsnetzwerke zwischen Volkshochschulen, Bildungsträgern, Betrieben, Gewerkschaften, Behörden und Wissenschaft.
Zielgruppe(n)
  • Betriebliche Mentor*innen

Stadtteil(e): St. Georg

Anbieter:Arbeit und Leben

Kontakt:

Canan Yildirim

Telefon: +49 (0)40 284016-55

canan.yildirim@remove-this.hamburg.arbeitundleben.de

Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, ggf. mitzubringenden Unterlagen, Anfahrt etc. finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht