KAROLA – Internationaler Treffpunkt für Frauen und Mädchen - KAROLA e.V.

Kurzprofil

KAROLA ist ein Treffpunkt für Frauen und Mädchen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte. Durch eine langjährige Stadtteilarbeit im Karo-Viertel nutzen vor allem lokal angebundene Rom*nja unsere Einrichtung. Ziel unserer Beratungs- und Bildungsarbeit ist die Selbstbestimmung der Nutzer*innen zu stärken, ihre gesellschaftliche Teilhabe auszubauen und Diskriminierung(en) entgegenzuwirken. Unsere Arbeit folgt dabei dem Leitgedanken eines solidarischen Zusammenlebens.

Zielgruppe(n)

Rom*nja

Adresse der Geschäftsstelle/Zentrale

Beckstr. 2
20357 Hamburg - Karolinenviertel

Telefon: 040 / 439 27 81
Fax: 040 / 431 90 706
Email: kontakt@remove-this.karola-hamburg.de
WWW: www.karola-hamburg.de

Migrationsspezifische Arbeitsfelder/Projekte

Qualifizierung

Lerncafé „Lesen und Schreiben“
Niedrigschwelliges Lernangebot für verschiedene Alphalevel für Rom*nja mit Schwierigkeiten im Schrift- und Lesevermögen oder Lernschwächen.
Einstieg fortlaufend möglich. Einmal pro Woche, Dienstag von 10:00 - 12:30

 

Angebote / Projekte mit diversen Unterstützungsleistungen

KAROLA e.V. leistet eine kontinuierliche Beratungs- und Bildungsarbeit für Romnja und deren Familien. Des Weiteren engagiert sich KAROLA e.V. im Rahmen einer aktiven Vernetzung mit Partnern, die sich für eine Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe von Rom*nja und Sinti*zze einsetzen.